logo 500

  • 1
  • 2
  • 3

Systemische Familientherapie

Wenn wir an Familie denken wünschen wir uns Orte der Geborgenheit, in denen Raum für Selbständigkeit und individuelles Wachstum vorhanden ist. Ein Familiengefüge – egal ob es getrennt, neu zusammen gesetzt, Pflege- / Adoptiveltern oder auch eine ganz klassische Familie ist, kann durch äußere Einflüsse, Schicksale, berufliche Belastungen, Schulprobleme, Sucht- oder andere Erkrankungen, Streitigkeiten und Konflikte um Werte, Vertrauen oder Verantwortung – auseinander geraten.

Ein Familiengefüge – egal ob es getrennt, neu zusammen gesetzt, Pflege- / Adoptiveltern oder auch eine ganz klassische Familie ist, kann durch äußere Einflüsse, Schicksale, berufliche Belastungen, Schulprobleme, Sucht- oder andere Erkrankungen, Streitigkeiten und Konflikte um Werte, Vertrauen oder Verantwortung – auseinander geraten.

Veränderungen im Leben, Konflikte und Krisen können das System aus dem Gleichgewicht bringen und gefährden. Bisherige Strategien und Lösungsversuche bringen nicht mehr den gewünschten Erfolg.

Ziel der Systemischen Therapie ist größtmögliches Wohlbefinden mit sich selbst, in der Familie oder im Job. Durch eine Erweiterung der Wahrnehmung – und Handlungsmöglichkeiten kann dies ermöglicht werden. Dabei wird davon ausgegangen, dass Sie selbst am besten wissen, was Ihnen helfen kann, nur dass ihr Zugang zu den eigenen Ressourcen gerade erschwert ist.

Im therapeutischen Prozess könne wir gemeinsam an neuen Perspektiven, anderen Sichtweisen und an passenden Lösungen für Sie arbeiten.